Wie man sich um Kühe kümmert – Tipps für Anfänger

Aufzucht von Kühen kann eine gute Einnahmequelle sein. Es kann ein langwieriger Prozess sein, wie bei der Aufzucht anderer Nutztiere, aber es ist ein profitables Unterfangen. Es gibt drei Arten von Kühen. Ein Typ wird für die Herstellung von Milchprodukten wie Milch, Butter und Käse gezüchtet, der andere für sein Fleisch namens Rindfleisch. Die dritte Art wird als Entwurf verwendet. Es ist sehr wichtig zu wissen, wie man sich um Kühe kümmert, damit Sie Qualitätsprodukte von Ihren Kühen erhalten können. Sie müssen sie stark und gesund halten, für welchen Zweck sie auch dienen mögen. Natürlich muss man sie gut füttern und von Krankheiten fernhalten.

Der erste Tipp für die Pflege von Kühen ist, Ihren Kühen eine gute Weidefläche zur Verfügung zu stellen. Die Grasfütterung ist ideal für Kühe. Es wird geschätzt, dass eine Kuh ein bis zwei Morgen Weideland benötigt. Auch diejenigen, die in trockenen Regionen leben, benötigen mehr Hektar Weideland pro Kuh. Sie müssen grasen, um gesund zu sein und viel Bewegung zu haben, die sie brauchen. Wenn es jedoch nicht genug Weide ist, besonders wenn Sie wenig Land haben oder aufgrund des Klimawandels, ergänzen Sie Heu, Luzerne, Mais und Getreide als Kuhfutter. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Kühen täglich genügend frisches Wasser geben. Es wird gesagt, dass eine ausgewachsene Kuh ungefähr 20 Gallonen Wasser pro Tag verbrauchen kann, also stellen Sie sicher, dass sie ausreichend mit Wasser versorgt wird.

Abgesehen davon, dass sie Schutz bieten, ist ein weiterer Tipp, wie man sich um Kühe kümmert, ein guter Zaun. Da Rinder frei grasen müssen, sollten sie einige Zeit allein gelassen werden. Die einzige Möglichkeit, um sicherzustellen, dass sie nicht verirren, besteht darin, Ihr Grundstück mit Stacheldraht oder gewebtem Draht zu umzäunen, der mindestens 3 Meter hoch sein kann. Dies kann Ihre Kühe schützen und sie dazu bringen, innerhalb der Grenzen des eingezäunten Landes zu bleiben. Manchmal binden Kuhzüchter ihre Kühe an einen Gegenstand, der fest auf dem Boden gehalten wird, damit sie frei grasen können. Während dies in Ordnung ist, ist das Umzäunen Ihres Eigentums der beste Weg, um Ihre Kühe zu schützen.


Der nächste Tipp zur Pflege von Kühen ist, ihnen Schutz zu bieten. Rinder sind riesige Tiere, daher müssen Sie ihnen genügend Platz bieten. Sie brauchen einen Ort, an dem sie im Sommer und an regnerischen und kalten Tagen, insbesondere im Winter, vor Sonne und Hitze geschützt werden können. Das Tierheim muss nicht außergewöhnlich aussehen. Es muss nur ein Raum vorhanden sein, in dem ausreichend Belüftung vorhanden ist. Denken Sie auch daran, dass Sie das Vieh von den Zugluft trennen müssen, es sei denn, Sie müssen es bereits paaren. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Tierheim täglich reinigen, damit sie aufgrund ihrer ungesunden Umgebung nicht krank werden. Wenn Ihre Kühe in einem Stall gehalten werden, reinigen Sie die Ställe und geben Sie ihnen jeden Tag frisches Stroh.

Es gibt viele andere Tipps zur Pflege von Kühen, einschließlich der Vermeidung von Läusen und Parasiten. Stellen Sie sicher, dass sie entwurmt sind. Impfungen werden auch empfohlen, um Ihr Vieh von Krankheiten fernzuhalten. Lassen Sie Ihr Tier regelmäßig vom Tierarzt untersuchen, damit es die richtigen Medikamente oder Vitamin- und Mineralstoffzusätze erhält. Sie sollten auch ihre Haare bürsten und sie berühren. Obwohl Rinder im Allgemeinen sanfte Tiere sind, sollten Sie vorsichtig mit ihnen umgehen, da es sich um große Tiere handelt, die Sie versehentlich verletzen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.